Wird der graphische Drucksektor weiter wachsen? Eine schwierige Frage.

businesslifecycle Wenn man bedenkt, dass das Marktvolumen im Werbe- und Dokumentendrucksektor  aus vielen Gründen stark rückläufig ist, nicht zuletzt aus Mangel an Innovationen und weil verstärkt neue, alternative Medien genutzt werden, drängt sich die Frage auf, ob der graphische Druck schlussendlich das gleiche Schicksal erleben wird. Ist dieser Sektor weiter so stabil, wie er es über die letzten Jahre war?

Tatsache ist, dass sich Märkte verändern; Produkte einem Lebenszyklus unterliegen und reifen und sich das Nachfrageverhalten im Lauf der Zeit wandelt.

Sind die besten Zeiten in der graphischen Druckproduktion gar vorüber?

Es ist eine kontroverse Debatte. Aber eine, die geführt werden muss. Wenn man sich den Blog von Tim Philipps von Xennia (‚Adoption of Digital Technology in Industrial Applications‘,http://bit.ly/18xNmOs) ansieht und auf die Fakten darin achtet, wird jeder zustimmen, dass die Nachfrage für Grafikproduktion, was den Einsatz digitaler Technologie angeht, abnimmt, und sich diese heute in der Phase der sogenannten ‚Late Majority‘ (späte Mehrheit) befindet.

Der Markt hat sich verändert, es werden weniger Innovationen auf den Markt gebracht und Marktwachstum ist nun ausschließlich an die Nachfrage am POS im Einzelhandel gebunden. Ganz im Gegensatz zum Jahr 2007, als der graphische Druck seinen Höhepunkt erreicht hatte und technologische Innovationen und eine starke Konsumentennachfrage Marktwachstum im Retail-und Outdoor-Bereich stimuliert haben. Das waren die guten alten Zeiten für den graphischen Druck.

Heute werden Angebot und Nachfrage nur noch von einem geschwächten Einzelhandelssektor bestimmt und Innovationen im Bereich der Digitaldrucktechnologie sind vielmehr Produktweiterentwicklungen, als bahnbrechende Neuheiten.

Das ist logisch, nicht wahr? Innovationszyklen haben sich verlangsamt, die Nachfrage von Konsumenten in einer angespannten wirtschaftlichen Lage wächst nicht und konsequenterweise wird nichts wirklich Neues auf den Markt gebracht. Maschinen, die heute vorstellt werden, haben nur eine geringfügig bessere Leistung, aber zeigen keine enormen Fortschritte in Produktionsgeschwindigkeit, Qualität und Flexibilität.

Die graphische Druckproduktion hat immer noch ein gewisses Wachstumspotential zu erwarten, aber gibt es wirklich langfristige Marktchancen? Das steht zur Diskussion.

Man hört von vielen Seiten, dass die graphische Druckproduktion kein gewinnbringender Sektor mehr ist und dass es keine Garantie für ein Marktwachstum in der Zukunft gibt. Der Markt ist angespannt, standardisiert und der Bedrohung durch das Online-Geschäft, neue Medien und digitale Beschilderung ausgesetzt.

Stellen Sie sich also die Frage, was die Zukunft in einem Jahr bereithält. Welcher Markt bietet die besten Wachstumschancen?

Kann der industrielle Drucksektor der Sektor sein, den Sie für sich erschließen sollten?